Über uns

Über uns

„Nach mehr als 20 Jahren interdisziplinärer Berufserfahrungen
stehen wir nun für zertifizierte Pflegequalität.
Mit viel persönlichem Einsatz und Fachkompetenz
sind wir täglich für Sie im Einsatz.“

 

Jeder Mensch verdient Anerkennung und Respekt unabhängig von seinem Lebensentwurf, seiner sexuellen Orientierung, seines Geschlechts, seines Lebensalters, seiner Hautfarbe oder Nationalität. Wir sehen den Menschen als Menschen, unabhängig von seiner kulturellen und religiösen Identität. Gleichwohl respektieren wir den Menschen vor dem Hintergrund seiner kulturellen und religiösen Prägung und nehmen seine diesbezüglichen Bedürfnisse ernst. Der Mensch ist ein denkendes und kreatives Wesen und braucht Raum für persönliche Entfaltung. Jeder Mensch hat ein Anrecht auf Unterhaltung, Bildung, Kultur und Teilhabe am sozialen Leben unabhängig von seinen persönlichen Fähigkeiten, seinem Grad an Intelligenz, seines Bewusstseinszustandes, seiner körperlichen Einschränkungen oder sonstiger Beeinträchtigung. Menschen und ihre Familien haben unabhängig von ihrem Lebensentwurf Anspruch auf Schutz und Fürsprache durch uns und die gesamte Gesellschaft. Beeinträchtigte Kinder und ihre Familien verdienen diesen Schutz in besonderer Weise, darüber hinaus unsere Achtung und unsere Unterstützung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Alten und Kranken die Würde und persönliche Intimität zu wahren ist uns als Unternehmen ebenso ein Bedürfnis, wie allen Menschen stets und in besonderem Maße unseren Mitarbeitern und Kollegen, als Basis unseres Unternehmens und Hauptakteuren unseres Handelns mit Respekt, Anerkennung und Hochachtung entgegenzutreten. Denn Würde verdient Respekt!

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“
(1. Artikel der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland Abs. 1, Satz 1)

 

Pflegeleitbild

Unser Ziel ist dem Menschen neben der Erfüllung seiner persönlichen Grundbedürfnisse auch Hilfestellung zu selbstbestimmtem Handeln und zur Erlangung selbst gewählter Erfahrungen zu leisten, soweit die Schwere der vorliegenden Erkrankungen und Einschränkungen dieses zulassen. Den Menschen in seiner Individualität zu erfassen, ihn in seinem spirituellen Dasein zu begleiten, die persönliche und familiäre Intimsphäre zu wahren und die persönliche Integrität der Betroffenen zu stärken ist uns ebenso ein Anliegen, wie ein Versprechen. Der Patient soll selbstbestimmt und individuell nach seinen Wertvorstellungen seinen Pflege Alltag gemeinsam mit den Pflegenden nach modernsten wissenschaftlichen Pflegemaßstäben gestalten. Im Vordergrund unseres Handelns steht dabei die Gesundheit zu fördern, Krankheit zu verhüten und die Gesundheit wieder herzustellen, soweit dies unter Berücksichtigung aller vorliegenden Aspekte möglich ist. Wo kurative Ansätze nicht mehr möglich sind, geht es darum Leiden zu lindern, dazu gehört auch einen würdevollen und selbstbestimmten Sterbeprozess zu gewährleisten (International Council of Nurses) nach DBfK (Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe). Grundvoraussetzungen für ein solches gelebtes Pflegeleitbild sind ein Mindestmaß an Arbeitsmittel und Personal, welches gewährleistet sein muss und eine kontinuierliche Überprüfung der eigenen Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität durch unabhängige Sachverständige. Wir haben uns daher von Anfang an zu umfangreichen pflegefachlichen Kodizes bekannt und uns zertifizieren lassen, um einen permanenten Verbesserungsprozess unserer Arbeit zu erreichen. Der Fokus liegt hier nicht allein auf dem pflegebedürftigen Menschen als Kunden, dessen Angehörige als Kunden und Einkäufer einer Dienstleistung, sondern auch auf uns als Pflegende, als Erbringer einer angebotenen Dienstleistung und auf den damit verbundenen verschiedenen Kommunikationsprozessen innerhalb dieses komplizierten Dienstleistungsprozesses. Die Würde des Menschen ist dabei unser zentrales Leitmotiv.

Pflegekonzept

Für alle betroffenen Menschen, insbesondere für unsere jungen Patienten und Ihre Familien, sind Einschränkungen und somit Beschränkungen in der Erfahrungswelt ein wesentliches Problem. Diese beeinflussen die Entwicklung des Heranwachsenden in menschlicher und sozialer Entwicklung im Allgemeinen in erheblichem Maße. Simple Alltagsgestaltung wird oft durch die Schwere einer Erkrankung zur Lebensaufgabe. Wir orientieren uns daher bei unserer Pflege an der Lebensvorstellung der Betroffenen, gestallten den Alltag nicht um die Pflege herum, sondern richten die erforderliche Pflege an den Bedürfnissen und Wertvorstellungen der Menschen und ihrer Familien aus. Existenzielle Erfahrungen des täglichen Lebens sollen nicht allein durch Krankheit geprägt sein, sondern weitestgehend selbstbestimmt. Kindergartenbesuch, Schul- und Berufsalltag gehören im Rahmen einer 24 stündigen Intensiv- und Palliativbetreuung für uns zum Gestaltungsrahmen der Pflege genauso dazu, wie Freizeitaktivitäten mit betroffenen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen oder längere Urlaubsreisen mit und ohne weitere Familienangehörige.

Wir erarbeiten deutschlandweit neue Standards in der ambulanten pflegerischen Versorgung von schwerst Kranken und mehrfach beeinträchtigten Klienten. Ebenfalls setzen wir Standards in der Umsetzung von Hygienemaßstäben, insbesondere bei der Pflege von Patienten mit multiresistenten Erregern.

Wir kennzeichnen uns durch spezielle Pflegekonzepte auf der Basis von „Evidence Based Nursing“, also eine wissenschaftlich basierte Pflege. Dies gilt insbesondere bei tracheotomierten Patienten, bei künstlicher maschineller Beatmung, bei Wachkoma und bei Klienten mit schwersten neuromuskulären Erkrankungen oder speziellem palliativpflegerischem Bedarf zu gewährleisten und benötigt höchste Pflegequalität. Wir gewährleisten kompetente Beratung und begleiten Betroffene und ihre Familien durch behördliche Unwägbarkeiten, sowie in Verhandlungen mit Krankenkassen. Wir verfügen über große Leistungsrechtliche Erfahrung und stärken Familien durch angegliederte Berater, Gutachter und Rechtsanwälte. Wir vermitteln auch Kontakte zu unabhängigen Finanzberatern im Gesundheitswesen, wenn vermögensrechtliche Aspekte zu klären sind. Diese Finanzberater sind umfangreichen Selbstverpflichtungen unterworfen zum Teil mit Gerichtsstand in der Schweiz, um Ihnen größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Pflegemodel

Gute Pflege erfordert professionelle Planung. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit einem modifizierten AEDL Pflegemodell von Monika Krohwinkel, modifiziert nach Dennis Alexander Lauer.

  1. Kommunizieren
  2. Sich bewegen
  3. Vitale Funktionen des Lebens aufrechterhalten
  4. Sich pflegen
  5. Essen und Trinken
  6. Ausscheiden
  7. Sich kleiden
  8. Ruhen und Schlafen
  9. Sich beschäftigen
  10. Sich der eigenen sexuellen Identität bewusst sein
  11. Für Sicherheit sorgen
  12. Soziale Bereiche des Lebens sichern
  13. Mit existentiellen Erfahrungen des Lebens umgehen
  14. Psychosoziale Situation der Betroffenen und Angehörigen